Josef Joffe

Josef Joffe (* 15. März 1944 in Litzmannstadt, Deutsches Reich,[1] heute Łódź, Polen) ist ein deutscher Publizist, Verleger und Dozent. Er ist seit April 2000 einer der Herausgeber der deutschen Wochenzeitung Die Zeit.[2] (Wikipedia)

Mitgliedschaften

Josef Joffe ist in zahlreichen Kuratorien und Gremien engagiert, so beim Deutschen Museum München, dem Aspen Institute Berlin, der Jacobs University Bremen, der Atlantik-Brücke (Kritik), der Hoover Institution (Kommentar: Die Hoover Institution hat großen Einfluss auf die konservativen und libertären Bewegungen der USA.) und der American Academy in Berlin. (Wikipedia)

Reaktion auf Kritik durch ZDF-Sendung “Die Anstalt

Joffe und weitere Journalisten wurden in der ZDF-Sendung “Die Anstalt” wegen ihrer Nähe zu Lobbyorganisationen kritisiert. Joffe setzte sich dagegen zur Wehr und erob Klage gegen das ZDF.

Beiträge

  • Joffe kommentiert auf Zeit.de am 28. November 2013 die Kritik des Papstes Franziskus am Kapitalismus unter dem deutlichen Titel “Der Papst geht fehl in seiner Kritik am Kapitalismus”. Sein Artikel ist sehr ähnlich ausgerichtet wie der Artikel von Marc Beise in der Süddeutschen Zeitung zum selben Thema.
  • Interessantes Detail: Der Artikel wird von mehr 450 überwiegend kritischen Kommentaren bedacht ist am 2. Dezember nicht mehr über die interne Suche auf Zeit.de schwer auffindbar (Suchwortkombination: “Joffe Kapitalismus Papst”). Der Artikel war leichter über externe Suchmaschinen zu finden.